Oskar im Jahr 2019

 
 
 

2012

2013

2014

2015

2016

2017

2018

zurück

                   
 
Wie die Zeit rennt - nun wird mein Oskarchen schon sieben Jahre alt ;o((  In Sachen Prüfung bin ich seit Leprells Einzug sehr viel entspannter geworden. Zwei mal haben uns im letzten Jahr nur vier Punkte am vorzüglich in der Obedience I gefehlt - die hoffe ich Ende April in Grasleben auch noch zu erhaschen, damit wir im Herbst in Wieda in der Obedience II starten können. Rally Obedience habe ich eigentlich nur wegen Gordon und Joey gemacht - Oskar hat da keinen Spaß dran - also wird die Kiste mit den Trainingsutensilien dieses Jahr wohl im Schrank stehen bleiben.
 
  Im letzten Jahr hat Oskar schon mal der Rücken gezwickt - da war nix mehr mit seinen
lustigen Froschsprüngen in die Grundstellung und um auf den Tisch zum kämmen zu 
kommen musste ich den schweren Kerl drauf heben ;o(( Aber zum Glück gibt es auch  
für Hunde Physiotherapie und so ist er nun wieder ganz der Alte ;o)) Es ist so schön zu
sehen, wie er mit Leprell durch die Gegend flitzt und ich die Beiden oft bremsen muss,
weil sie die Hovawarart zu toben doch etwas übertreiben. Ich bin gespannt wie es dieses
Jahr mit den Beiden weiter geht und ob es irgendwann den großen Knall gibt - welchen 
Dummfug Oskar sonst noch so anstellt - klickt einfach hier rein.
Und natürlich gehen wir auch wieder baden - ganz so oft wie im letzten Jahr muss es
natürlich nicht sein, aber des Sonntagsmorgens haben wir Zeit - wie ihr hier sehen könnt.
     
 
Die ersten Jahre habe ich mit Oskar viel Zeit damit verbracht gegen seine Wesensschwäche anzukämpfen - wir haben nicht nur Magdeburg, sondern auch andere Städte unsicher gemacht - mit der negativen Auswirkung - dass Oskar nun Auto fahren mit dem Stadttraining verknüpft und Stress hat sowie ich auch nur den Motor an lasse. Wir hatten so unsere Rückschläge, aber so allmählich wird's besser .....
 
..... und das so gut, dass Oskar im letzten Jahr so manches mal Leprell gezeigt hat, dass die  
große weite Welt gar nicht so schlimm ist ;o)) In diesem Jahr warten ein paar neue
Herausforderungen auf Oskar - die größte wird im August auf ihn warten, wenn wir zum
Seminar nach Langelsheim fahren und er mit mir und Leprell dort übernachten muss.
Wie er diese und andere Herausforderungen meistern wird - hier erfahrt ihr es ;o))
Mit Oskar und Leprell spazieren zu gehen macht Spaß und an übersichtlichen Stellen kann
ich die Beiden auch mal ohne Leine laufen lassen. All zu viele Hundebegegnungen hatten
wir zu Zweit an der Leine noch nicht, aber auch das werden wir in diesem Jahr verstärkt
üben müssen, wenn ich mit Beiden unterwegs sein will. Wir haben im letzten Jahr bereits
mit dem Training im Doppelpack begonnen, wie es weiter geht erfahrt ihr hier.
     
 
 
   
                       2012
                            2013
                            2014
                            2015
                            2016
                            2017
                            2018
 
 
     
 
 

zurück